Advertising System – Alpha 1.0910

Das „KRATZ3R – Advertising System“ ist ein innovativer Werbebildschirm der auf einem Einplantinencomputer entwickelt wurde. Das Betriebssystem basiert auf einer angepassten Linux-Distribution.

von Michael Kratzer | KRATZ3R


Die Wartungs-, Anschaffungs- und Instandhaltungs-kosten sollen hauptsächlich von den Sponsoren-Werbeclips getragen werden, sodass der Standort und werbende Künstler möglichst geringe Kosten haben. Das bedeutet, je mehr Sponsoren-Clips vorhanden sind desto geringer sind die Kosten für Künstler und Standort.


Technische Details & Voraussetzungen

Das System benötigt eine Internetverbindung um aktuelle Werbeclips zu synchronisieren und eine Fernwartung zu ermöglichen. Die Internetanbindung kann per WLAN oder Ethernet-Kabel erfolgen. Lediglich die WLAN-Anbindung muss einmalig am jeweiligen Standort eingerichtet werden. Die Werbeclips werden automatisch beim Systemstart mit den Serverdaten synchronisiert. Die Qualität der Internetanbindung sowie die Datenmenge beeinflussen die Dauer des Startprozesses.

Die Werbeclips werden beim Systemstart lokal auf dem Gerät gesichert. Somit ist eine dauerhafte Präsentationsschleife sichergestellt, auch wenn das Internet mal ausfallen sollte. Ist keine Internetanbindung vorhanden, erkennt dies das System automatisch und greift direkt auf den lokalen Speicher zu. Der Kunde kann diesen im Vorfeld definieren. Somit kann das „KRATZ3R – Advertising System“ auch als kompakte Offline-Lösung eingesetzt werden.


Consumer Insight

Der Entwickler und Visionär des „KRATZ3R – Advertising System“ Michael Kratzer ist seit vielen Jahren aktiv in der Kunst- und Kulturszene Leverkusen unterwegs und ist hier immer wieder auf die folgenden Aussagen und Wünschen der Zielgruppe gestoßen:

„Es gibt keine zentrale Werbemöglichkeit für Kultur-Events. Um informiert zu werden, muss man selbst aktiv nach Veranstaltungen/Events suchen.“

„Eine solche Möglichkeit, die wir uns leisten können, gibt es im Raum Leverkusen doch nicht?!“

„Viele Veranstaltungen gehen einfach unter, da diese nicht ausreichend beworben werden.“

„Existierende Werbebildschirm-Systeme sind zu kostspielig, um in der Kulturszene eingesetzt werden.“

„Der Pflege-Aufwand ist zu komplex und/oder aufwändig, um ein solches System erfolgreich einzusetzen.“

Jede Kultur-Einrichtung wirbt in der Regel nur für sich selbst.“


Benefit

Mit dem „KRATZ3R – Advertising System“ gibt es nun eine zentrale Möglichkeit die eigenen Veranstaltungen attraktiv zu präsentieren und bewerben.

Die inhaltliche Pflege des Systems erfolgt zentral über einen Server, der alle Werbebildschirme ansteuern kann.

Reason to Believe

Das „KRATZ3R – Advertising System“ schließt die Lücken der möglichen Werbeplatzierung und erfüllt die Bedürfnisse der Kunst- und Kulturszene Leverkusen. Mit geringem Aufwand kann eine geplante Veranstaltung Werbung im gesamten Raum Leverkusen verbreiten. Die bewegten Bilder werden eher vom Betrachter wahrgenommen, als die gängigen klassischen Medien (wie zum Beispiel Plakate oder eine eigene Homepage).

Das System soll von Sponsoren-Werbeclips gefördert und zum Hauptteil finanziert werden, wodurch sich die Kosten für den einzelnen Werbenden im möglichen Rahmen bewegen.


Nachtrag

Nach dem Start des Prototyps, Anfang 2019, im Schaufenster des Kiosk “Em Veedel” sind einige Verbesserungs-Möglichkeiten aufgefallen. Derzeit wird das System modernisiert und die gesamte Programierung umgestellt, so dass es für den Benutzer in Zukunft einfacher zu pflegen sein wird.

Drüber hinaus arbeitet Michael Kratzer an der Automatisierung. Es sollen alle hier auf der Internetseite gelisteten Events auf den Werbebildschirmen gleichzeitig und ohne zusätzlichen Aufwand präsentiert werden.