Vom Silbersee ins Weltall

Herrlich gelegen am kleinen Silbersee, entpuppt sich das Haus in der Robert-Slum-Straße 56 mit Zugang zum See als kleines Paradies.

von Lebenshilfe Leverkusen e.V. | 43. Ausgabe


Erbaut in den 1.930er Jahren, gelangte das Haus 2015 in den Besitz der Stiftung Lebenshilfe Leverkusen, um es im Sinne des mittlerweile verstorbenen Vorbesitzers zu nutzen. Seit 2017 gibt es dort einen Raum, wo man sich zum gemeinsamen Musizieren trifft. Ende 2018 kam die Überlegung auf, einen offenen Treff für Bewohner aus dem Betreuten Wohnen zu veranstalten. Zunächst sporadisch, später regelmäßig am letzten Freitag im Monat, zeigte sich reges Interesse an den dort durchgeführten Aktionen wie Spiele- und Grillabende.


Neues Projekt

Am 26. April diesen Jahres verwandelte sich der Gemeinschaftsraum im Haus am Silbersee in ein Tonstudio. Unter der Regie von Christian Huchthausen, der zusammen mit Rebekka Weber auch die Theatergruppe der Lebenshilfe leitet, fanden hier Tonaufnahmen zu dem Hörspielprojekt “RAUMAGENT ALPHA – Die Mutanten von Tranta” statt, welches auf einer Comicreihe aus den 1970er Jahren beruht…

Ganzer Artikel als PDF